Praca dla opiekunek w Niemczech

Zadzwoń do nas
+48 12 341 15 15

Praca dla opiekunek w Niemczech

Test 6: czyli sprawdź swoją wiedzę z lekcji 51-60

Zapraszamy do sprawdzenia swojej wiedzy z lekcji, jakie publikujemy dla Was w naszym internetowym kursie języka niemieckiego. Możecie to zrobić w szóstym już teście, który przedstawiamy poniżej. Tym razem zadania obejmują materiał z lekcji 51-60, a ich rozwiązanie zajmie Wam ok. 30 minut.  Poprawne odpowiedzi znaleźć można w Wersji do druku znajdującej się na dole strony. Powodzenia!

Rozwiąż krzyżówkę:

1. Man soll sie anziehen, bevor man den Senioren z.B. beim Waschen oder Windelwechsel hilft.

2. Eine blaue Blume, ein Symbol für Erinnerung.

3. Man reibt sich damit ein, um einen Sonnenbrand zu vermeiden.

4. Mit diesem Meer grenzen u.a. Polen, Deutschland, Schweden oder Estland.

5. Ein bekanntes deutsches Symbol, ein Denkmal in Berlin.

6. Kleine braune Flecken auf der Haut, die man nach dem Sonnenbad bekommen kann.

7. Was tut weh, wenn man den Patienten falsch transferiert.

8. Das Gefühl, wenn man die Familie zu lange nicht sieht.

9. Eine Person, die viel vergisst, hat ein schlechtes ........ .

10. Wenn man eine Sünde begeht, aber zur Kommunion gehen will, muss man zuerst zur ........ gehen.

11. z.B. eine Adresse, eine Telefonnummer oder ein E-mail einer Person sind ihre ........ .

12. Ein anderes Wort für „Arbeitsplatz“.

13. Wenn eine neue Betreuerin wechselt eine Stammbetreuerin, sie ist ihre ........ .

14. Diese Person arbeitet in Ihrer Agentur und Sie sollen sie anrufen, wenn Sie Probleme an der Stelle haben.
Kreuzwortraetsel_Test6



 

Uzupełnij brakujące słowa:

 


  Hexenschuss          Hände         leeren         das A und O         zur richtigen Zeit          körperlich          Spritzen

  Gummihandschuhe       dosieren       transferieren       Gesundheit       schützen       Hygiene        Windelwechsel


Als Seniorenbetreuerin sollen Sie nicht nur auf die ........ der zu betreuenden Person, sondern auch auf eigene Sicherheit achten. In dieser Arbeit müssen Sie die Sauberkeit und ........ beachten. Zum Beispiel, wenn Sie einen Senioren waschen oder ihm beim ........ helfen, sollen Sie ........ anziehen. Außerdem ist es wichtig, den Hilfsbedürftigen und sich selbst die ........ zu waschen. Auf diese Weise vermeiden Sie Bakterien und ........ Sie sowohl diese Person als auch sich selbst. Saubere Hände sind ........ der Betreuung.
Es gibt auch solche Tätigkeiten, die Sie NICHT erledigen dürfen. Sie dürfen nämlich keine ........ geben, Medikamente selbst ........ oder Katheter und Stoma wechseln. Das alles erledigen z.B. Krankenschwestern oder der Pflegedienst. Sie dürfen aber Katheter- oder Stomabeutel ........ und beaufsichtigen, dass der Senior seine Tabletten ........ einnimmt.
Um als Betreuerin zu arbeiten, soll man sowohl sachlich als auch ........ vorbereitet sein. Um den Senioren zu ........, sollte man einerseits Transfertechniken kennen und andererseits auch eine gute Kondition haben. Dank der gründlichen Vorbereitung können Sie solchen Verletzungen wie z.B. ........ vorbeugen.

 



Uzupełnij tabelkę:

 

  BEWOHNER SPRACHE HAUPTRELIGION GLÄUBIGER GEISTLICHE
Polen          
    Deutsch      
  Ukrainer        
Die Türkei          
          Rabbi
      Buddhismus    
        Hindu  




Opiekujesz się osobą chorą na demencję. Jak zachowasz się w tych sytuacjach? Poprawna może być więcej niż jedna odpowiedź:

 

1. Der Senior benimmt sich sehr aggressiv und beschimpft dich:
  a)  Ich beschimpfe den Senioren auch – er soll vor mir Respekt haben.
  b)  Ich versuche ruhig zu reagieren.
  c)  Ich gehe draußen und lasse den Senioren allein zu Hause, sodass er sich beruhigt.
  d)  Ich versuche seine Aufmerksamkeit von dem Stressfaktor abzulenken.

2. Der Hilfsbedürftige stellt immer wieder dieselbe Frage:
  a)  Ich antworte mit Geduld, kurz und langsam. Ich verstehe, dass er das wegen Demenz macht.
  b)  Ich sage, dass ich das schon 10 mal gesagt habe und ich schon die Nase voll davon habe.
  c)  Ich beantworte die Frage in allen Details.
  d)  Ich versuche eine solche Methode zu finden, sodass der Senior diese Information nicht mehr vergisst.

3. Die Seniorin folgt dir und beobachtet, was du machst:
  a)  Ich sage, „Lass mich in Ruhe!”.
  b)  Ich verstecke mich in meinem Zimmer und mache die Tür zu.
  c)  Ich erkläre ihr, was ich mache und warum. Die Frau wird sich dadurch sicher fühlen.
  d)  Ich verstehe, dass sie wegen Demenz Angst hat und nicht allein bleiben will. Ich erkläre ihr, dass ich die ganze Zeit zu Hause bin.

4. Der Hilfsbedürftige will nicht, dass du ihm beim Waschen hilfst:
  a)  Ich schüttele den Mann. Er muss verstehen, dass  sein Verhalten schlecht ist.
  b)  Ich sage, dass er doch behindert ist und allein gar nichts machen kann.
  c)  Ich mache alles, was ich muss. Ich höre den Senioren nicht, seine Meinung ist jetzt nicht wichtig.
  d)  Ich erkläre dem Senioren, was und warum ich tue. Ich versuche den Senioren für manche Tätigkeiten engagieren. Ich lobe ihn, wenn er etwas gut macht.

5. Die Seniorin steht oft mitten in der Nacht auf und geht durch das Haus:
  a)  Jeden Tag verbringe ich mit der Seniorin aktiv, z.B. ich gehe mit ihr spazieren. Abends ist sie schon müde und schläft die ganze Nacht durch.
  b)  Ich bestimme den Tagesplan – wann stehen wir auf, wann essen wir Mittag oder gehen schlafen. Der feste Tagesrhythmus ist für Senioren sehr wichtig.
  c)  Über Nacht verschließe ich die Seniorin in ihrem Zimmer und ich habe Ruhe.
  d)  Jeden Abend bereite ich das Zimmer der Seniorin für Schlafen vor: ich lüfte es, schalte Fernseher und Radio aus, ziehe Vorhänge zu, mache das Bett.

6. Wenn ich mit einer dementen Person spreche:
  a)  Ich spreche mit kurzen Sätzen.
  b)  Ich sorge dafür, dass uns nichts stört, z.B. ich mache den Fernseher aus.
  c)  Ich spreche viel und ich benutze schwierige Wörter. Als Betreuerin soll ich für die Entwicklung der zu betreuenden Person sorgen.
  d)  Ich habe mit dem Senioren Blickkontakt.




Uzupełnij brakujące literki w poszczególnych słowach i połącz z polskimi odpowiednikami:

 

1. der   J _ _ _ _ _ t _ g a) Bratek
2. das   S _ i e _ _ü _ t _ _ _ _ e_ b) Prezent na gwiazdkę
3. die    _ _ r l _ _ u _ g c) Konwalia
4. das    _c h _ _e g _ _ _ _ _ h _ _ d) Zaręczyny
5. das    V _  _ g _ _s _ _i _ _ i _ _ _ e) Rocznica
6. die    _ o n _i _ _ _ t _ _ n f) Srebrne gody
7. die    S _ _ _ e _ h _ _ _ z _  _t g) Przebiśnieg
8. das    _ _ _ g l _ _ k _ h _ _ h) Stokrotka
9. das    G ä _ _ _ _  _ ü _ _ _ _n i) Bierzmowanie
10. das    _ _ i _ _ a _ h _ _ g _ s _ _ e _ k j) Niezapominajka

 

Korzystanie z serwisu oznacza akceptację polityki ciasteczek i polityki prywatności.

Kliknij i zadzwoń +48 12 341 15 15